22.02.2013   //  Von: Olga Heiland

 Grafik: HPI

Grafik: HPI

Passwortsicherheit

Das Passwort-ABC vom HPI

Unsichere Passwörter lassen sich innerhalb von Sekunden knacken. Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) warnt vor Nachlässigkeit und verrät fünf Grundregeln für sichere Passwörter.

Das weltweit am meisten verwendete Passwort sei die Ziffernfolge „123456“; auf den Plätzen zwei und drei rangierten „12345“ und „123456789“, meint Christoph Meinel, Professor für Internet-Technologien und-Systeme und Direktor des Hasso-Plattner-Instituts in Potsdam. Hacker könnten einen solchen schwachen Zugangsschutz mit automatisierten Methoden innerhalb einer Sekunde knacken und brauchen dafür im Durchschnitt nur gut 100 Versuche, so Meinel.

„Gerade auch im privaten Umfeld werden sichere Passwörter häufig unterschätzt. Die Gründe dafür liegen in der Bequemlichkeit der Nutzer in Kombination mit einem fehlenden Bewusstsein der Problematik“, erzählt Dipl.-Informatiker Christian Willems vom Lehrstuhl Internet-Technologien und -Systeme am Potsdamer Institut.

Wozu sichere Passwörter?

Durch das Knacken eines privaten Email-Kontos eröffnen sich Hackern jedoch viele Möglichkeiten: Sie können beispielsweise durch das Anfordern eines neuen Passworts Zugang zu Amazon-, Ebay-, Google-Konten erhalten. Und das Knacken von Benutzerdaten in sozialen Medien ermöglicht durch die inzwischen verbreitete Single-Sign-On-Funktion ebenfalls Zugang zu vielen weiteren Kanälen bis hin zur Apple-ID, durch die man sogar Zugriff auf den Inhalt der Devices bekommt. Außerdem bedeutet es für die Opfer einen enormen Aufwand, sich nach einem Angriff bei all diesen Diensten zu verifizieren.

Starke Passwörter erstellen

Für sichere und starke Passwörter rät das HPI zu folgenden fünf Grundregeln:

1. Niemals den Nutzernamen, den tatsächlichen Namen, das Geburtsdatum
oder andere Informationen, die mit der eigenen Person oder dem
genutzten Konto zusammenhängen, als Passwort verwenden.

2. Begriffe vermeiden, die aus einem Wörterbuch stammen (könnten).

3. Mindestens vier Arten von Schreibweisen verwenden, also
groß/klein, Buchstaben, Nummern und Sonderzeichen wie !@#%$*~;.

4. Dem Passwort eine Länge von mindestens acht Zeichen geben.

5. Niemals dasselbe Passwort für alle Konten verwenden.

Lesen Sie auf der nächsten Seite, wie man sich Passwörter merkt.

Mehr zum Thema:  Sicherheit

Weiterempfehlen

  1. (Pflichtfeld)
  2. (Pflichtfeld)
  3. (Pflichtfeld)
  4. (Pflichtfeld)
 

cforms contact form by delicious:days