02.07.2013   //  Von: Susan Galer

 Foto: © iceteastock - Fotolia.com

Foto: © iceteastock - Fotolia.com

Studie von SAP und Economist

Mittelständler werden global

Nach einer neuen Studie von Oxford Economics globalisiert sich auch der Mittelstand zusehends und nimmt es mit Wettbewerbern jeder Größe auf. Alte Klischees treffen nicht mehr zu.

Laut einer eben veröffentlichten Studie von Oxford Economics denken und handeln erfolgreiche, wachstumsstarke kleine und mittelgroße Unternehmen (KMU) international, konkurrieren verstärkt mit größeren Unternehmen und investieren viel in Informationstechnologie, um Abläufe zu verbessern und flexibler zu werden. An der von SAP finanzierten Studie „SMEs Equipped to Compete“ nahmen über 2.100 Mittelständler mit einem Jahresumsatz zwischen 20 und 750 Millionen USD teil. Unter den aus 21 Ländern stammenden Unternehmen waren die Branchen Einzelhandel, Konsumgüter, diskrete Fertigung, gehobene Dienstleistungen und Großhandel vertreten. Die Daten wurden mittels einer quantitativen Umfrage sowie in Interviews mit Führungskräften erhoben. Fazit der Studie ist, dass erfolgreiche KMU und große, multinationale Konzerne gleichermaßen mit zunehmender Globalisierung, hartem Wettbewerb, besser informierten Kunden in neuen Märkten und dem rasanten technischen Wandel konfrontiert sind.

Dieser Artikel ist der erste in einer zweiteiligen Reihe, die einen Überblick über die Ergebnisse der Studie gibt. Der zweite Artikel stellt die fünf wichtigsten Technologieinvestitionen vor, die in der Studie ermittelt wurden.

Mittelständler werden globaler

Die Mittelständler nannten die globale Expansion (34%) und die Erschließung neuer Märkte (33%) als ihre wichtigsten Vorhaben, gefolgt von der Expansion im Heimatmarkt (29%). Neue Märkte waren für 45% der Fertigungsunternehmen und für 40% der hochprofitablen Unternehmen besonders wichtig. Ein Drittel der befragten KMU erzielt mittlerweile mehr als zwanzig Prozent seiner Umsätze im internationalen Geschäft, und es wird erwartet, dass dieser Anteil innerhalb von nur drei Jahren auf nahezu 50% steigen wird. Entsprechend wird sich die Anzahl der KMU, die in mindestens sechs Ländern aktiv sind, von heute 16% auf 35% im Jahr 2016 erhöhen.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Wandel ist eine strategische Überlebensnotwendigkeit

Mehr zum Thema:  Mittelstand

Weiterempfehlen

  1. (Pflichtfeld)
  2. (Pflichtfeld)
  3. (Pflichtfeld)
  4. (Pflichtfeld)
 

cforms contact form by delicious:days