21.08.2012   //  Von: Heather McIlvaine

Foto: fotolia.com

Foto: fotolia.com

Im Vergleich zum BO Business Explorer

Das kann Visual Intelligence

Das neue BI Tool ist seit knapp drei Monaten erhältlich und hatte bereits zwei Updates. Mindestens zwei sind für dieses Jahr noch vorgesehen. Hier finden Sie, was man unbedingt über SAP Visual Intelligence wissen sollte.

Wenn ein neues Produkt auf den Markt kommt, wollen die Verbraucher als erstes wissen, was die neue Version von dem alten unterscheidet. Lohnt es sich überhaupt Zeit, Aufwand und Geld darin zu investieren? Wenn es um neue Software geht, fragen sich Firmen dasselbe. So wie zur neuen Ergänzung der BI-Suite SAP Visual Intelligence.

Das Tool wurde Ende Mai eingeführt, um SAP’s  SAP BusinessObjects Explorer zu komplimentieren – aber nicht ersetzen. Auf den ersten Blick sind sich die beiden BI-Produkte sehr ähnlich. Bei beiden geht es um Datensuche und Reporting. Beide Themen haben eine starke Fokussierung auf benutzerfreundliche Grafiken. Aber wo genau liegt der Unterschied?

Um das herauszufinden, fragten wir Pierre Leroux, Director Solution Marketing für SAP’s BI-Portfolio. Leroux arbeitet speziell in der Abteilung für Datensuche von BI, welches SAP BusinessObjects Explorer und jetzt SAP Visual Intelligence beinhaltet. Hier die fünf wichtigsten Merkmale von Visual intelligence und BusinessObjects Explorer.

  1. Datenbeschaffung von Excel, ERP und HANA
  2. Datenumwandlung – „der Rohdiamant“
  3. Do-It-Yourself-Grafiken
  4. Mobile Verbindung für ein Desktop Tool
  5. Entwicklungsplan der Features

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Datenbeschaffung von Excel, ERP und HANA

Weiterempfehlen

  1. (Pflichtfeld)
  2. (Pflichtfeld)
  3. (Pflichtfeld)
  4. (Pflichtfeld)
 

cforms contact form by delicious:days